BVS unterstützt SpesMea Nepal e.V.

BVS unterstützt SpesMea Nepal e.V.

Paten gesucht: dank Spenden freuen sich Kinder in Nepal auf Schulbesuch

Erst Ende April kehrte Andrea Berner, die Vereinsgründerin von SpesMea Nepal e.V., von ihrer jährlichen Reise ins entlegene Dorf Hill, in der Region Solukhumbu, südlich des Mount Everests, zurück. Sie überbrachte den armen Familien die gesammelten Spendengelder persönlich und ermöglicht mit Hilfe von Patenschaften aktuell 79 Kindern einen kleinen Beitrag zum Schulbesuch. Drei Geschwister Kandi, Chonge und Kanchi sind mittlerweile Schüler einer Schule in Kathmandu und leben dort fernab ihrer Familie in einem Hostel und nutzen dort ihre Chance auf Bildung.
Sichtlich bewegt schreibt Andrea Berner in ihrem Internet Blog: „Es sind drei wunderbare Kinder…und es ist schön sie jedes Jahr wieder zu sehen…Die Liste unserer Anwärter auf eine 10-Euro-Patenschaft ist natürlich noch etwas länger geworden. Ich freue mich über alles, was wir ermöglichen können…Danke an alle, die uns in irgendeiner Form unterstützen, helfen, begleiten.“
Helfen auch Sie mit einer Spende, einer 10-Euro-Patenschaft oder Teilpatenschaft den Bergeinwohnern von Hill, die sich vom kargen Ackerbau ernähren müssen und zum Teil kein Geld für medizinische Versorgung oder einen Schulbesuch ihrer Kinder haben!
Das Geld von SpesMea Nepal e.V. geht direkt und ohne Umwege an die Menschen und Stellen, die es brauchen. Mit einem riesigen persönlichen Engagement organisiert die hauptberufliche Lehrerin Berner die Hilfe und scheut keine Mühe und Kosten für ihre Schützlinge in Nepal.
Silvia und Harald Steiner, Geschäftsleitung bei BVS, haben selbst mehrere Patenschaften in Nepal übernommen und vertrauen SpesMea regelmäßig Spendengelder an. Silvia Steiner erklärt: „Frau Berner bringt eine außergewöhnliche Leidenschaft für ihren Verein SpesMea Nepal e.V. mit. Sie ist nach jeder Nepalreise tief ergriffen von den ärmlichen Lebensverhältnissen und der Hilfsbedürftigkeit der Kinder und Familien in Nepals Bergen. Wir freuen uns mit unserem Zutun Frau Berner zu unterstützen und den Menschen im Dorf Hill u.a. Arztbesuche zu ermöglichen, Medikamente zu bezahlen oder Eltern durch die finanzielle Hilfe zu motivieren ihre Kinder auf eine Schule zu schicken. So entwickeln diese Kinder mit den ermöglichten Anfängen einer schulischen Bildung vielleicht eine Perspektive für ihre Zukunft.“
Weitere Infos zu SpesMea Nepal e.V: http://spesmeanepal.de/